NewsSeitenblicke

Weihnachten? Bah! Humbug!

Wieser_Banner - banner content

Heute, am 21. Dezember 2023 steht ein ungewöhnlicher Feiertag bevor: Der Humbug-Tag, auch bekannt als Bah-Humbug-Tag. Dieser humorvolle Anlass wurde von Ruth und Thomas Roy ins Leben gerufen und bietet allen, die von den Weihnachtsvorbereitungen gestresst oder genervt sind, eine Gelegenheit, ihrem Frust freien Lauf zu lassen.

Die Inspiration fĂŒr den Humbug-Tag lĂ€sst sich auf Charles Dickens‘ berĂŒhmte Weihnachtsgeschichte zurĂŒckfĂŒhren, in der der geizige Ebenezer Scrooge Weihnachten als geld- und zeitverschwendenden Humbug abtut. Am Humbug-Tag dĂŒrfen Menschen ihren inneren Scrooge herauslassen und sich ĂŒber Weihnachten auf humorvolle Weise aufregen.

Ebenezer Scrooge © creativomedia GmbH
Ebenezer Scrooge © creativomedia GmbH

Der zentrale Ausdruck dieses Tages ist das berĂŒhmte „Bah! Humbug!“, das Mr. Scrooge in der Weihnachtsgeschichte hĂ€ufig verwendet, um seinen Unmut ĂŒber das Fest auszudrĂŒcken. WĂ€hrend des Humbug-Tages ist es erlaubt und sogar erwĂŒnscht, dieses Zitat den ganzen Tag ĂŒber zu verwenden.

Eine interessante Facette dieses Tages ist die Verbindung zum Musikhit „Last Christmas“ von Wham!. Viele Menschen empfinden dieses Lied als nervig, da es wĂ€hrend der Weihnachtszeit hĂ€ufig im Radio und in GeschĂ€ften gespielt wird. Die wiederholte, ungewollte Konfrontation mit diesem Song und dessen Text, der den eigentlichen Sinn von Weihnachten nicht oder kaum widerspiegelt, hat dazu gefĂŒhrt, dass die meisten Menschen eine gewisse Abneigung gegenĂŒber „Last Christmas“ entwickelt haben.

In einer Zeit, in der Weihnachtslieder und Weihnachtsdekoration die Ohren und Augen vieler Menschen bombardieren und manchmal zu einem gewissen Unbehagen fĂŒhren, bietet der Humbug-Tag eine humorvolle Gelegenheit, mit dem Weihnachtsstress umzugehen und sich auf eine amĂŒsante Weise dem PhĂ€nomen der festlichen ÜberdrĂŒssigkeit zu widmen.

Vielleicht wird dadurch beim Kampf um Geschenke oder beim Dekorieren des schiefen Weihnachtsbaumes Stress abgebaut, damit die Vorfreude auf die Feiertage wiederhergestellt wird?

Bah! Humbug!

Weihnachtsstress © creativomedia GmbH
Weihnachtsstress © creativomedia GmbH

Verwandte Artikel

Back to top button