© Yachtdiver Weissensee
© Yachtdiver Weissensee
Dieses Portal wird gesponsert von:

Jahrelanges Engagement am Tauchsport und -reisesektor trägt auch international Früchte. Karoline und Ernest Turnschek präsentierten Tauchsport Yachtdiver Weissensee auf der DRT (Diving, Resorts and Travel) Show in Shanghai.

Auch 2019 haben sich neben vielen Eistauchbegeisterten wieder Produktionsfirmen zwecks support an Ernest Turnschek gewendet. So durfte man heuer neben einer großen Werbecampagne für Verbund auch das BBC-Team, welches die erfolgreiche TV-Reihe „Der blaue Planet“ produziert hat begrüßen, um sie eistauchtechnisch auf das neue Mega-Projekt in „eisigen“ Gewässern vor zu bereiten. Ein weiteres Highlight war sicherlich die wunderschöne Dokumentation über den Weissensee auf ORF 3, in welchem auch Eistauchen nicht zu kurz kam. Viele Top-Fotografen haben sich wieder am Weissensee eingefunden, um die traumhafte Welt unter dem Eis für Reportagen ab zu lichten.

Ernest Turnschek hat das Potential des Eistauchens am Weissensee bereits vor einem Jahrzehnt erkannt, bespielt und diese Facette des Tauchsports auf ein neues Level gehoben. Jährlich wird investiert, um den vielen Kunden die mittlerweile neben Deutschland, Österreich, der Schweiz und Italien auch aus Liechtenstein, Luxemburg, Serbien, Slowenien, Kroatien, England, Australien und sogar aus Sansibar anreisen um das Eistauchen zu erlernen, den bestmögliche Service zu bieten. Bei Yachtdiver Weissensee werden Eistauchen, Eistauchkurse und die Ausbildung zum Eistauchlehrer non-stop von Ende Dezember bis Ende Februar angeboten. Sicherheit, Qualität und Professionalität stehen dabei im Vordergrund.

© Yachtdiver Weissensee
© Yachtdiver Weissensee

Ernest Turnschek – Teilinhaber und CEO von DIWA-Austria
DIWA (Diving Instructor World Association) besteht seit 1972 und ist der älteste, weltweit agierende und anerkannte gewerbliche Tauchsportverband. Seit Ende 2018 sind die Turnscheks Teilinhaber und CEO von DIWA-Austria.

„Wir setzten auf Qualität, Professionalität und Sicherheit, sowohl in der Tauchausbildung als auch bei unseren geführten Tauchgängen und -ausfahrten und natürlich beim Eistauchen. Wir wollen Kurse auf höchstem Niveau anbieten um unseren Kunden gewährleisten zu können, nach einem Kurs bei DIWA-Austria von einer top-Ausbildung profitieren zu können. Aus diesem Grund arbeiten wir in diversen Fachgebieten ausschließlich mit Profis zusammen.

„Für die DIWA-Austria Apnoe Schiene ist Christian Redl als DIWA Course Director verantwortlich. Christian ist 10-facher Weltrekordhalter im Freitauchen – unter anderem mehrmals im Freitauchen unter Eis am Weissensee, tauchte auf 5.160 Metern Seehöhe am Gokyo See Nr. 6 in Nepal – die ersten offiziellen Tauchgänge auf über 5.000 Metern, und ist Initiator der Unter-Wasser Eishockey-WM, welche 2020 wieder am Weissensee stattfinden wird. Des Weiteren ist Christian Redl Speaker auf hochkarätigen Events zum Thema Mentalcoaching und Buchautor. Die von Christian Redl entwickelten Apnoe-Kurse garantieren unseren Schülern eine Top-Ausbildung und ermöglichen das Erlernen des Freitauchens von den Basics bis hin zur professionellen Schiene.

© Yachtdiver Weissensee

 Im Bereich Unterwasserfotografie haben wir Martin Aigner als Course Director für Foto und Video mit ins Boot geholt. Martin Aigner ist Profifotograf über und unter Wasser. Zu seinen Kunden zählen zum Beispiel L’Oreal, Schwarzkopf, Hilton International uvm.. Im Bereich der Unterwasserfotografie erscheinen seine Bilder regelmäßig in hochkarätigen Magazinen wie zum Beispiel National Geographic. Neben vielen internationalen Auszeichnungen und Preisen, zeugt auch die Tatsache, das Martin Aigner an der Schule der Medien „Die Graphische“ unterrichtet, von seinem Können. DIWA-Austria bietet das mehrstufige, von Profi Martin Aigner entwickelte Kursschema an und ermöglicht den Teilnehmer, das Fotografieren unter Wasser von den Basics bis hin zu Spezialthemen wie wide angel oder Modellfotografie zu erlernen.

 Derzeit arbeiten wir an neuen, zeitgemäßen Lehrmaterialien für DIWA-Austria und der Überarbeitung der Standards. Es gibt viel zu tun aber das ist gut so und macht uns irrsinnig viel Freude, denn Stillstand bedeutet Rückschritt – und wir wollen weiterhin national und international voran kommen!“ (Ernest Turnschek)

© Yachtdiver Weissensee

Seit Jänner 2019 ist DIWA Austria auch anerkanntes Mitglied im WSDS (World Safety Diving Standards), einer weltweit agierenden Organisation welche sich neben Umwelt- und Artenschutz für Äquivalenz und Vergleichbarkeit aller teilnehmenden Verbände einsetzt und Tourismusministerien weltweit mit einheitlichen Sicherheitsstandards zum Thema Tauchen versorgt. Viele namhafte Destinationen wie zum Beispiel die Malediven, Philippinen, Spanien, Malaysia, Bahamas uvm. haben den Benefit und die Wertschöpfung des Tauchsports bereits sehr früh erkannt und sind nun auch dem WSDS bereits beigetreten, um den Tauchsport auf ein neues Niveau zu heben.

All diese Bemühungen von Karoline und Ernest Turnschek von Tauchsport Yachtdiver Weissensee haben dazu geführt, dass sie von 12. – 14 April von Mr. Jason Chong (General Executive Officer der DRT Expo’s und Herausgeber des einzigen asiatischen Tauchmagazins EZDIVE) und Wilfried Dickes (Präsident DIWA International) zur DRT (Diving, Resort and Travel) – Show nach Shanghai eingeladen wurden, um nicht nur Infos rund um die Destination und Yachtdiver Weissensee am DIWA-Asia Stand aus zu stellen, sondern (Eis)Tauchen am Weissensee im Rahmen einer 40minütigen Präsentation auf der Hauptbühne der Expo zu präsentieren. Die DRT-Shows in Asien werden seit 10 Jahren von Jason Chang organisiert und finden jährlich in Shanghai, Taiwan, Guangzhou, Beijing, Philippinen, Indien, Hong Kong und Singapur statt.

© Yachtdiver Weissensee

Nicht nur der chinesische Tauchmarkt wächst überdurchschnittlich (ca. +25% / Jahr), auch Auslandsreisen sind beim „Reiseweltmeister“ China an erster Stelle. Wir haben uns vor unserer Reise natürlich intensiv mit dem Chinesischen Markt und Gast beschäftigt und auch an speziellen Schulungen teilgenommen, um uns optimal vor zu bereiten und das Maximum aus dieser einmaligen Gelegenheit herausholen zu können. Vor Reiseantritt haben wir unterschiedliche Meinungen gehört – von begeistert bis „Na toll, dann kommen jetzt busweise Chinesen wie in Hallstatt oder!?“ …. An dieser Stelle können wir euch beruhigen. Wir haben uns auf den chinesischen Individualreisenden (max. Kleingruppen bis ca. 10 Personen mit überdurchschnittlicher Kaufkraft) konzentriert. Dies entspricht auch dem Auslands-Reiseverhalten der chinesischen Taucher. Punkten konnten wir besonders mit reiner Luft, Trinkwasser, Natur, unserem Tauchangebot (Katamaran), der tollen Sicht unter Wasser, unseren Tauchleistungen – besonders Eistauchen, Bergseetauchen und Trockentauchen war von großem Interesse. Die Nähe zu Venedig (Kombi-Reise Sightseeing in Venedig + Tauchen am Weissensee) hat uns in die Hände gespielt. Man muss aber die Kirche schon im Dorf lassen. Es würde an ein Wunder grenzen, wenn wir als erstes Österreichisches Einzelunternehmen auf einer Tauchmesse in China als Aussteller präsent sind und sofort Gäste kommen würden. Natürlich würden wir uns darüber freuen, aber erwarten kann man das natürlich nicht. Nichts desto trotz bin ich der Meinung, dass unsere Destination ohne Zweifel das Potential hat, einem größeren als dem europäischen Markt präsentiert werden zu können. ‚Der beste Zeitpunkt einen Baum zu pflanzen war vor 15 Jahren, der zweitbeste Zeitpunkt ist heute!‘ “ (Karoline Turnschek).

© Yachtdiver Weissensee

Bei der 40minütigen Präsentation waren alle Sitz- und Stehplätze besetzt und die Zuhörer folgten mit großem Interesse, stellten Fragen und fotografierten natürlich fleißig. In unserer Multi-Media Präsentation brachten wir den Zuhörern Urlaub am Weissensee in Kärnten im Frühling, Sommer, Herbst und Winter mit speziellen Infos zum Tauchen näher. Weiters berichteten wir natürlich über die Einzigartigkeit und die vielen Auszeichnungen des Weissensees, Österreichische Spezialitäten, Anreise und Ausflugsmöglichkeiten. Der größte Themenblock beschäftigte sich mit dem Eistauchen sowie der Ausbildung zum Eistaucher und Eistauchlehrer. Bereits beim Intro-Video „Diving under the Ice – Weissensee“ kamen die Besucher aus dem Staunen nicht mehr heraus und man sah ihnen die Bewunderung und den aufkommenden Wissensdurst zu diesem Thema förmlich an. Im Anschluss an die Präsentation kamen enorm viele Besucher an den Messestand um sich weiterführend zu informieren. Überhaupt muss man sagen, dass das Interesse bezüglich unserer Destination größter als gedacht war.

Eines der vielen Highlights war die persönliche Einladung zum Galaabend im großen Ballsaal des *****Pulmann Hotels Shanghai. Nach freundlichem Empfang wurden wir gemeinsam mit den anderen 180 geladene Gästen an einem der 20 runden, für jeweils 9 Personen festlich gedeckten Tische platz. Der Abend wurde mit einer musikalischen Darbietung (Elektropop mit Chello & Geigen) eröffnet. Es folgten Dankesreden an Jason Chang rund um seine Bemühungen betreffend der touristische Wertschöpfung durch den Tauchsport und des Umwelt- und Artenschutzes. vom „who is who“ an asiatischen Entscheidungsträgern, Politikern und Vorsitzenden wie zum Beispiel Mr. Shi Bo – President of Asian Underwater Federation, Mr. Ireneo Reyes, Tourism Attaché Philippines oder Mr. Vinsensius Jemadu, Director of International Marketing for Great China – Ministry of Tourism – Republic of Indonesia. Bereits während der Reden wurde das herrliche Dinner serviert. Ganze Hummer, Jakobsmuscheln, Filetsteak, gebratene Ente, traditionelle Jiaozi und vieles mehr, begleitet von gebratenem Reis, Nudeln, Hühnersuppe und Gemüse. Auch eine Verlosung folgte – der glückliche Gewinner freute sich über einen kostenlosen Standplatz für die DRT-Show Shanghai 2020! Es waren unglaubliche Eindrücke, die wir von diesem Galaabend mit nach Hause nehmen dürfen!

© Yachtdiver Weissensee

Zu der Messe selbst muss man sagen, es ist alles viel größer, bunter und multimedialer als man es sich vorstellen kann und vor allem, auf einem hochprofessionellen Level. Sollte jemand an „made in china“ denken, so können wir euch eines besseren belehren. Alles, was wir auf der Messe in Shanghai von chinesischen Herstellern gesehen haben ist in Bezug auf Verarbeitung, Qualität, Funktionalität und Haptik auf top-niveau. Mit Swarovskisteinen besetzte Tauchanzüge (umgerechnet um die € 500,00 pro Stück) waren übrigens der absolute Renner.

Die 24 Millionen Einwohner Metropole Shanghai ist auf jeden Fall eine Reise wert. Die Stadt bietet einiges an Highlights, die man einfach einmal gesehen haben muss: „The Bund“ – eine 2,6 km lange Uferpromenade am westlichen Ufer des Huangpu-Flusses mit grandiosem Ausblick auf Pudong – einer Sonderwirtschaftszone in Shanghai, wo sich ein Megabau nach dem anderen zur berühmten Skyline von Shanghai auffädelt. Eine Fahrt mit dem schnellsten Personenaufzug der Welt auf den Shanghai-Tower, welcher mit 632 Metern das höchste Gebäude Chinas ist oder eine abendliche Bootsfahrt auf dem Huangpu River.

© Yachtdiver Weissensee

Die Stadt ist erstaunlich sauber, auf den Straßen sieht man kein „Papierderl“ liegen. Mülltrennung liegt im Trend – Behälter für Plastik, Papier, Alu und Restmüll findet man an jeder Ecke. Plastik ist übrigens verpönt – Werbung für Plastikvermeidung ist omnipräsent und auch auf der Messe war zum Beispiel ein eigener Stand für Trinkhalme und Essstäbchen aus Glas, Metall und Bambus und unzählige Stände, welche sich der Initiative „no plastic“ angeschlossen haben. Benzin-Roller, Mopeds oder Mofas haben wir übrigens kein einziges gesehen bzw. gehört; und 2-spurige Fahrzeuge sind wahrlich „einige“ unterwegs – aber allesamt elektrisch. Auch betreffend des Smogs hatten wir Glück, wie ihr auf den Bildern sehen könnt.

Abschließend können wir berichten, dass uns unsere Dienstreise nach Shanghai wieder einiges gelehrt hat; unter anderem: Urteile erst, wenn du dir selbst ein Bild gemacht hast und: Es ist wichtig, über den eigenen Tellerrand zu schauen und ruhig mal „größer“ zu denken.

Quellen:

Yachtdiver Weissensee
Ernest Turnschek
Techendorf 55
9762 Weissensee
Tel: +43 664 4604080
Web: www.yachtdiver.at
E-Mail: office@yachtdiver.at

Hotel Moser
Familie Winkler
Techendorf 17
9762 Weissensee
Tel: +43 4713 22 310
Web: www.hotel-moser.at
E-Mail: info@hotel-moser.at