© Emanuel Sabitzer
© Emanuel Sabitzer
Dieses Portal wird gesponsert von:

Auf los geht los, oder doch nicht!

Stabilisations- Training, sowie Rücken- und Bauchübungen dominieren derzeit Emanuel Sabitzers Training.
Da er nach sehr langen und intensiven Radeinheiten öfters mal Rückenschmerzen hat, legt Emanuel nun mit Sportwissenschaftler Thomas Steinwender den Fokus gezielt darauf.
Nachdem die Teilnahme beim Ötztaler Radmarathon derzeit unter keinen guten Sternen steht, konzentrieren sie sich auf das Kraft- und Lauftraining. Gesundheitsbedingt musste  sich Emanuel Sabitzer eine kleine lokale Operation unterziehen, welche ihm beim Radtraining nun einbremst. In nur 3 Wochen fällt der Startschuss des 238km langen Radrennens über 4 Alpengipfel. Je nach Heilungsprozess werden Sabitzer und Steinwender spontan über die Teilnahme entscheiden. Abwarten, heißt die Devise derzeit, was Emanuel überhaupt nicht kann! Abwarten und Ruhe geben, diese zwei Dinge, die ihm einfach nicht liegen.

© Emanuel Sabitzer
© Emanuel Sabitzer

Das Grobkonzept steht!

Im Oktober steht eine Leistungsdiagnostik bei der Villacher Sportärztin Fr. Mag. Dr. med. univ. Berger-Uckermann am Plan. Gemeinsam mit Thomas Steinwender wird Sabitzer hier komplett ausbelastet, um sein derzeitiges Trainingslevel fest zu stellen. Anschließend wird sein Trainingskonzept anhand Pulswerte erstellt, um seine Schwächen auszubauen und die Stärken noch besser zu machen.
Über die Wintermonate wird sich Emanuel Sabitzer in der Kärnten Therme vorbereiten. In der Schwimmbahn, am Ergometer oder am Laufband, hier werden ihm sämtliche Trainingsbereiche geboten. Augenmerk legt er auf das Koppeltraining. Mehrere Sportarten nacheinander zu trainieren sieht Emanuel  persönlich als essenziell an. Bereits bei seinem Triathlondebüt am Gardasee konnte er feststellen, dass der Wechsel vom Schwimmen aufs Rad ihm alles andere als leichtfiel. Jedoch alles Übungssache, so hoffe er!

Abhängig!

Es geht nicht ohne, er braucht es! Seine Droge, die ihn frei macht, die ihn schweben lässt, die ihn aber auch auf den Boden bringt, die ihn ausgeglichener macht. Sport!
Auch wenn Emanuel Sabitzer derzeit Radverbot habe, greift er auf andere Sportarten zurück, Sabitzer muss sich einfach bewegen. Den Kopf in den Sand stecken bring ihn nicht weiter. Zudem stimmt Emanuel eine Beobachtung durchaus Positiv – er ist nun 30ig geworden, viele tragen mit dem Alter bereits einen Bierbauch mit sich, er nicht!