Gefahrstoffübung
Gefahrstoffübung, © FF Millstatt
Dieses Portal wird gesponsert von:

Bei der letzten Übung der FF Millstatt stand das Thema Gefährliche Stoffe im Mittelpunkt. Die Übungsmeldung für die Feuerwehren Millstatt und Spittal/Drau lautete: “Vermutlicher Chloraustritt in den bestehenden Lagerräumen des Strandbades Millstatt, eine Person befindet sich noch in den Räumlichkeiten”.

Gefahrstoffübung
Gefahrstoffübung, © FF Millstatt

Während großräumige Absperrmaßnahmen durchgeführt wurden, rüstete sich der Atemschutztrupp Millstatt mit leichten Chemieschutzanzügen aus um eine erste Erkundung durchzuführen.  Bei der Erkundung konnte die vermisste Person, welche nicht mit dem ausgetretenen Stoff kontaminiert war, aufgefunden und geborgen werden. Des Weiteren konnte die Stoffnummer des ausgetretenen Stoffes festgestellt werden. Anhand der Stoffnummer konnte der Stoff bestimmt und anhand des Sicherheitsdatenblattes die weiteren Einsatzmaßnahmen getroffen werden. Die in der Zwischenzeit eingetroffen Kräfte der FF Spittal, rüsteten einen Atemschutztrupp mit schwerem Chemieschutz aus um die leckgeschlagenen Chlorbehältnisse zu bergen und das ausgetretenen Medium zu binden.

Gefahrstoffübung
Gefahrstoffübung, © FF Millstatt

Zeitgleich wurde eine Deko-Stelle aufgebaut um eine ausreichende Dekontamination der eingesetzten Kräfte durchführen zu können. Ebenso wurden mit dem Gasmessgerät im außen Bereich laufend Messungen durchgeführt.

Gefahrstoffübung
Gefahrstoffübung, © FF Millstatt

Nach dem Erreichen der Übungsziele konnte die Übung erfolgreich abgeschlossen werden.

Ein herzliches Dankeschön gilt der FF Spittal/Drau für die gute Zusammenarbeit und die Unterstützung bei dieser Übung.

Quelle: © FF Millstatt (OBI Hannes Zeber);