© FF Spittal/Drau;
Dieses Portal wird gesponsert von:

 

10.000 Stunden im Jahr ehrenamtlich rund um die Uhr.

 

© FF Spittal/Drau
© FF Spittal/Drau

 

Die Freiwillige Feuerwehr Spittal/Drau hat am Montag, dem 26.02.2018 ihre Jahreshauptversammlung abgehalten. Der Kommandant Johannes Trojer legte seinen Mitgliedern und zahlreichen Ehrengästen in Zahlen und Bildern einen beeindruckenden Jahresrückblick der Stützpunkt 1-Wehr vor.

Die Feuerwehr Spittal musste im Jahr 2017 zu 127 Brandeinsätzen und zu 154 Technischen Einsätzen ausrücken. Rund 4.800 Stunden standen die Spittaler Feuerwehrmänner und -frauen dabei im Einsatz, teils unter schwierigen Bedingungen. Fünzehn Prozent der Einsätze und Hilfeleistungen fanden außerhalb des Gemeindegebietes statt.

 

© FF Spittal/Drau
© FF Spittal/Drau

 

Zu den Einsätzen kommen nach rund 5.144 Stunden für Übungen, Schulungen Sitzungen und Sportveranstaltungen hinzu. So kommen die rund 63 aktiven Feuerwehrkameraden auf rund 10.000 freiwillige und ehrenamtliche Stunden im Jahr. Kommandant Trojer konnte gemeinsam mit Bürgermeister Gerhard Pirih und BFK Kurt Schober eine Reihe von Auszeichnungen und Beförderungen, sowie eine Neuaufnahme durchführen.

Bezirksfeuerwehrkommandant OBR Kurt Schober dankte für so viel Einsatzbereitschaft und Fortbildungswillen. Er hob auch hervor, dass aus Spittal eine sehr große Anzahl an Freiwilligen über Tage bei der Feuerwehrolympiade in Villach mitgeholfen haben. Gleichzeitig gab er einen Ausblick auf die Landesmeisterschaft der Kärntner Feuerwehren, die 2019 in Spittal stattfinden wird. Bürgermeister Gerhard Pirih dankte ebenfalls für den ehrenamtlichen Einsatz und die Ausbildung der Jugendlichen. Er sagte zu, dass es sowohl für den in den nächsten zwei Jahren geplanten Ersatzkauf der Tanklöschfahrzeuge wie auch für die Landesmeisterschaft seitens der Stadtgemeinde Spittal entsprechende Unterstützung geben wird.

Der Jugendreferent, LM Michael Lassnig, berichtete, dass zehn Mädchen und Burschen zwischen zehn und fünfzehn Jahren in Spittal in Ausbildung sind und beim jährlichen Wissenstest sehr erfolgreich abgeschnitten haben.

 

© FF Spittal/Drau
© FF Spittal/Drau

 

Als Ehrengäste waren anwesend: Bezirkshauptmann Dr. Klaus Brandner, Bürgermeister Gerhard Pirih Bez.-Polizeikommandant Oberst Johann Schunn, Kdt. der Polizeiinspektion Spittal ChefInsp. Josef Brandner, Chef der Autobahnpolizei ChefInsp. Rudolf Naschenweng, Bataillonskommandant Oberst Rudolf Kury, Bezirksfeuerwehrkommandant OBR Kurt Schober, Abschnittsfeuerwehr-Kdt.-Stv. HBI Hans Oberlerchner, Bezirksfeuerwehrarzt Dr. Johann Zeichen, Kdt. der FF St.Peter OBI Peter Gradnitzer, Kdt.-Stv. der FF Olsach/Molzbichl BI Anton Matschek, Erwin Sackl von der Bergrettung, Dr. Franz Josef Leitner und DI Martin Klar vom Roten Kreuz, Abteilungsleiter Ing. Bertold Uggowitzer,

Neuaufnahme: Fabian Prettner

Beförderungen: zum FM Gabriel Oberluggauer und Jasmin Pucher, zum OFM Erich Pliessnig, zum OLM Roger Papst und Stefan Santer

Das Atemschutzleistungsabzeichen in Silber erhielten Walter Egger, Michael Wippel, Michael Neuwirth. Das Feuerwehrleistungsabzeichen in Gold (“Feuerwehrmatura”) erhielten Roger Papst, Erich Pliessnig, Stefan Santer, Lucas Weger.

Medaille für 25 Jahre Zugehörigkeit zur Feuerwehr ging an Ralf Pucher, für 40 Jahre an Bernd Sengseis. Gratuliert wurde Erich Pliessnig zur Lebensretter-Medaille des Landes Kärnten.

 

© FF Spittal/Drau
© FF Spittal/Drau

 

Quelle: © FF Spittal/Drau;