© Bernhard Poppernitsch
© Bernhard Poppernitsch

 

Der Afritzer Matthias Mayer darf sich nach Abfahrtsgold in Sotschi 2014 seit den frühen Morgenstunden des Freitages auch Olympiasieger im Super-G nennen.

Nichts zu merken war vom schweren Sturz im Kombi-Slalom. Der Afritzer raste in einem tollen Lauf zur Goldmedaille vor dem Schweizer Beat Feuz und dem Norweger Kjetil Jansrud.

 

Endergebnis Super-G
1. Matthias Mayer AUT 01:24,44
2. Beat Feuz SUI +00.13
3. Kjetil Jansrud NOR +00.18
4. Blaise Giezendanner FRA +00.38
5. Aksel Lund Svindal NOR +00.49
6. Vicent Kriechmayr AUT +00.69
7. Dominik Paris ITA +00.74
11. Hannes Reichelt AUT +00.96
17. Max Franz AUT +01.52

 

Auch von dieser Stelle herzliche Gratulation unserem Matthias “Mothe” Mayer zur Goldmedaille!